Achtung!

Achtung! Sie verwenden eine veraltete Version des Internet Explorer. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren (Internet Explorer 9 oder höher), um die Seite korrekt anzuzeigen.

Schließen


Lieferanten

Jeder einzelne Mensch, der für uns arbeitet, zählt. Das gilt für die direkten Mitarbeiter genauso wie für alle, die an unserer Produktionskette beteiligt sind. Wir versuchen uns dafür einzusetzen, dass diese Menschen fair und angemessen behandelt werden und konzentrieren uns auf soziale Standards, einschließlich Arbeitsrechten, sowie Gesundheitsschutz und Sicherheit an den Produktionsstandorten. Grundlage hierfür bietet unser Code of Conduct (CoC) und die „CSR Supplier Audits“.


Der Code of Conduct (CoC)  

Wurde 2012 von uns überarbeitet und nun auf die gesamte SALEWA Gruppe angewendet. Die Unterzeichnung des CoC seitens der Lieferanten ist Voraussetzung für die Zusammenarbeit mit allen Marken der SALEWA Gruppe. Um die Umsetzung zu ermöglichen und zu vereinfachen, wurde er in alle Sprachen der Länder übersetzt, in denen wir produzieren. Damit verpflichten sich die Partner, Arbeitnehmerrechte zu respektieren und einzuhalten. Neben Umwelt und Korruption, stellt der Bereich der sozialen Verantwortung die wichtigste Komponente dar.

Fairwear Foundation (FWF)  

Um verstärkt an  einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen entlang der Lieferkette zu arbeiten ist die Oberalp Gruppe am 25. September 2013 mit ihren beiden Marken SALEWA und DYNAFIT Mitglied der Fairwear Foundation (FWF) geworden.
Die Fair Wear Foundation ist eine unabhängige Non-Profit Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Arbeitsbedingungen in der Textil- und Bekleidungsindustrie weltweit zu verbessern. Mehr als 90 Unternehmen sind bereits Mitglied der Multi-Stakeholder Initiative. Mitglieder müssen den 8 Punkte umfassenden, so genannten „FWF Code of Labour Practices“ unterschreiben, der auf den Prinzipien der UN und der ILO basiert. In einem jährlichen Bericht werden die Fortschritte der Mitglieder in Bezug auf die Implementierung des Kodex entlang ihrer Lieferkette dokumentiert. So wird auch die Oberalp Gruppe über ihre Fortschritte in Bezug auf die Zusammenarbeit mit den Lieferanten berichten. Denn nach Ansatz der FWF gibt es eine gemeinsame Verantwortung zwischen der Marke als Auftraggeber und den einzelnen Produktionsbetrieben. Dieser Herausforderung wollen wir uns mit Unterstützung der FWF stellen.

„CSR Supplier Audits“  

Mit den internen „CSR Supplier Audits“, haben wir einen Divisionen-übergreifenden-Prozess zur Überprüfung unserer Lieferanten erstellt. Mit diesem werden die Produktionsstätten, in denen wir unsere Produkte herstellen lassen, kontrolliert und gleichzeitig überprüft, ob unser CoC eingehalten wird. Dies wird mit Hilfe von standardisierten Guidelines und einer Factory Assessment Form (Fabrik-Evaluierungs-Bogen) umgesetzt. Anhand der Ergebnisse versuchen wir Verbesserungen voranzutreiben.

Diese Webseite benutzt technische Cookies und jene von Drittanbieter. Klicken Sie hier, um weitere Informationen dazu zu erhalten, oder deren Verwendung zu verweigern.
Durch die weitere Nutzung dieser Webseite, wird die Verwendung von Cookies akzeptiert. Schließen